Lungenreinigung

Antworten
mmm
Beiträge: 34
Registriert: Sa 10. Dez 2011, 23:29
STA: 4:25
DYN: 100
DNF: 55
CW: 31
cnf: 0
FIM: 0

Lungenreinigung

Beitrag von mmm » Mo 12. Jan 2015, 23:55

Hi Leute,
ich habe immer mal wieder was über Lungenreinigung gelesen und wollte das Thema mal hier im Forum anstoßen:

Da heißt es zum einen dass man mit gewissen Lebensmitteln: Currypulver (Curcumin), Senf, Vitamin-A (Etwa durch Karotten), Zitrusfrüchte, Ingwer, sepzielle Tees (Kombucha etc.) und und und die Lungenfunktion verbessern kann.
Zudem soll Vitamin E, etwa in Speiseölen wie Raps- oder Maisöl, die Lungenfunktion beeinträchtigen.

Gerade war ich im Dampfbad und hab danach erstma locker 45 DNF rausgehauen weil es einfach locker drin war (persönliche Bestleistung bisher 50m): ein paar Vollatmungen im Dampfbad und schon löst sich so mancher "Alltagsdreck".

Ausßerdem habe ich gerade von "Kapalabhati" erfahren: das müsste bei der Vorbereitung auf einen (Wettkampf-) Tauchgang helfen. In den Beiden Kursen (2- und 3 Stern) haben wir diese Übung nicht besprochen...

Was haltet Ihr davon?

Ist das alles Humbug oder praktiziert Ihr solche "Reinigungskuren"?

schöne Grüße und gut Luft!

Benutzeravatar
pedalschinder
Beiträge: 100
Registriert: Mo 27. Aug 2012, 18:27
STA: 06:09
DYN: 136
DNF: 88
CW: 42
cnf: 36
FIM: 47
Wohnort: Rosenheim
Kontaktdaten:

Re: Lungenreinigung

Beitrag von pedalschinder » Do 15. Jan 2015, 22:46

Was ich davon halte?
Erstmal wär ich da vorsichtig.
Auch, wenn das Thema durchaus interressant ist.

Lungenfunktion... was von diesem Komplexen Vorgang von Gasaustausch, Luftströmung, Einbindung der Blutkörperchen, etc. genau?
Ich denk, in gewissen Nouancen kann man da an allem möglichen Werten geringfügig drehen.
Mehr oder weniger.. wie auch immer.
Ein wichtiger Punkt ist aber glaub ich auch die "Verschleimung" - an der man mit Ernährungsumstellung durchaus was ändern kann.
Aber sowas beeinträchtigt wohl auch den Druckausgleich obendrein.
Insofern auch wieder nix eindeutiges...

und so richtig messbar... also nennenswert und deutlich messbar jedoch dann doch wieder nicht.
Ausser Dein Maximalversuch...
wo aber eine Menge Faktoren zum Tragen kommen - und genau da würd ich einen großteil auf die geänderte Vorbereitung schieben.

Gerade sich auf einem Maximalversuch richtig gründlich, ausgiebig und gut vorzubereiten ist nunmal das A und O .
und wenn es Dir dazu verhilft... why not?

es geht doch im grunde immer um das gleiche:
- Puls muß runter.
- C=2 Level nicht künstlich verringern ( nicht hyperventillieren )
- Kopf muß mitspielen und relaxed sein
- Body muß ebenfalls entspannt und ausgeruht und gleichzeitig voll leistungsfähig und leistungsbereit sein.

Also auch aufgewärmt.
heftiges frieren wäre jetzt höchst kontraproduktiv.

So ein Dampfbad alleine oder mit ruhigen Nachbarn sollte das alles - richtig dosiert - mehr oder weniger können... oder?
Heinz Kirschner
AIDA International Instructor bei Freediving Rosenheim...
Facebook: https://www.facebook.com/Freediving-Ros ... 433166733/
Youtube: https://www.youtube.com/playlist?list=P ... Zxq_TRWUqs

Benutzeravatar
blautaucher83
Beiträge: 910
Registriert: Mo 1. Jan 2007, 05:39
STA: 6:05
DYN: 137
DNF: 94
CW: 43
cnf: 36
FIM: 20
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Lungenreinigung

Beitrag von blautaucher83 » Sa 17. Jan 2015, 08:08

Hallo,
bei AIDA wird ernährung im AIDA 4 behandelt. Es ist sozusagen der letzte Baustein eines Sinnvollen Trainings. In vielen Büchern wird dieser Punkt meiner Meinung nach überbewertet. Hier werden Leistungssteigerungen von 40-50% beschrieben. In meinen Augen Blödsinn. Vielleicht wenn du Fasten und AllYou can eat vergleichst. Leistung gibt es nur durch Training, das ist die Harte Wahrheit. Irgendwelche Nüsse essen und man taucht 30% besser ist Quatsch.
Bild

mmm
Beiträge: 34
Registriert: Sa 10. Dez 2011, 23:29
STA: 4:25
DYN: 100
DNF: 55
CW: 31
cnf: 0
FIM: 0

Re: Lungenreinigung

Beitrag von mmm » Mi 28. Jan 2015, 15:06

Danke für eure Antworten!

ich wollte mich nicht vor dem Training drücken ... wobei die Vorstellung: 5 Min Dampfad = fast PB => 130 Min Dampfbad = Weltrekord durchaus verlockend war :)

Mista Fox
Beiträge: 39
Registriert: So 20. Nov 2011, 09:29
STA: 3:44
DYN: 84
DNF: 50
CW: 21
cnf: 10
FIM: 22
Wohnort: Esslingen

Re: Lungenreinigung

Beitrag von Mista Fox » Mi 28. Jan 2015, 15:32

Ich denke, in dem Bereich bist Du ja nicht an irgendeiner physischen Grenze angekommen, sondern es ist – wie bei mir auch – eine Frage des Kopfes, wo Du auftauchst… Je entspannter Du bist, desto entspannter laufen Deine Tauchgänge und wenn Dich ne Runde Dampfbad locker macht, warum nicht? Und verschiedene Atmeübungen aus dem Yoga/Pranayama helfen manchem auch, seine Balance zu finden und ruhig zu werden.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast