Umstrittene Jagd: Erster Hai in Australien getötet

Antworten
Somniosus
Beiträge: 139
Registriert: Mo 19. Nov 2012, 09:13
DYN: 0
DNF: 0
CW: 0
cnf: 0
FIM: 0

Umstrittene Jagd: Erster Hai in Australien getötet

Beitrag von Somniosus » Di 28. Jan 2014, 13:47

Hallo,

ich weiß es gibt sehr viele Problem auf dieser Welt.
Aber ich hoffe ihr verzeiht mir nicht nur das ich das Apnoe-Tauch-Forum
als Plattform nutze, sondern das ich euch auch dazu einlade was gegen
eins der Probleme aktiv zu werden.

Schenkt mir kurz eure Aufmerksamkeit und vielleicht seid ihr auch bereit euch zu engagieren.

Da wir als Apnoetaucher das Meer lieben lade ich euch herzlich dazu ein
dessen Bewohner zu schützen.


Umstrittene Jagd: Erster Hai in Australien getötet

Die Jagd auf Raubfische ist höchst umstritten. Jetzt ist im Westen Australiens ein erster Hai erschossen worden. Ziel der Regierung ist es, die Badestrände sicherer zu machen. Tierschützer kritisieren das Töten scharf.
Australien diskutiert über Sinn und Unsinn der Jagd auf Haie. Nach sieben tödlichen Angriffen innerhalb von drei Jahren hat die Regierung die Jagd auf die Raubfische freigegeben. Betroffen ist auch der als gefährdet eingestufte Weiße Hai. Eine vorübergehende Ausnahmegenehmigung erlaubt nun auch seine Tötung.


Erster Tigerhai gefangen und erschossen

Auch Tiger- und Bullenhaie, die größer als drei Meter sind, stehen auf der Abschussliste. An acht beliebten Stränden wurden am Wochenende einen Kilometer vor der Küste Köder ausgeworfen. Gefangenen Haien droht der Abschuss, die toten Tiere sollen anschließend wieder ins Wasser geworfen werden. Ein erster Tigerhai biss bis zum Sonntag bereits an und wurde erschossen."Ich weiß, dass viele Australier im Westen, die den Ozean lieben, einen besseren Schutz vor gefährlichen Haien an diesen Stränden wollen", sagte jüngst der Ministerpräsident von Western Australia, Colin Barnett. Er meint, auch für Taucher, Surfer, Schwimmer und Familien an der Küste zu sprechen - unter diesen sind jedoch viele, die entsetzt sind über das Vorgehen der Behörden.


Tierschützer wollen Haie befreien

"Wir sind vorbereitet, zu tun, was immer auch nötig ist, um diese Jagd auf friedliche Weise zu stoppen", sagt Simon Peterffy von der Marine Response Unit, einer Aktivistengruppe, die sich gegen die Raubfischjagd engagiert. "Sollte es dort draußen irgendein Tier geben, dass der Hilfe bedarf, werden wir vor Ort sein und es befreien."

Peterffy, ein Veteran unter den Umweltschützern, der auch schon im Gefängnis saß wegen seines Kampfes gegen die Abholzung von Wäldern, ist nach eigener Aussage überwältigt von der Unterstützung, die er für sein Engagement gegen die Haijagd erfahren hat."Wir haben rund 20 Skipper mit eigenen Booten, die Teil einer Flotte sind und alles in ihrer Macht stehende tun werden, um die gefangenen Tiere zu befreien", sagt Peterffy. Einen ersten kleinen Erfolg haben die Tierschützer bereits errungen. Die von der Regierung beauftragten Unternehmen, die die Leinen samt Köder ausbringen sollten, schmissen den Job. Nun nehmen die zuständigen Behörden selbst alle Vorbereitungen für die große Hatz in die Hand.


Internationale Unterstützung zum Schutz der Haie

Die Tierschützer dürfen sich mittlerweile über internationale Unterstützung freuen, etwa durch den britischen Komiker und Fernsehstar Ricky Gervais oder dessen Landsmann Richard Branson. Die Aufhebung des Schutzes für Haie "sollte auf der ganzen Welt verurteilt werden", fordert der Unternehmer.Tatsächlich gibt es Zweifel, ob der von den australischen Behörden eingeschlagene Weg wirklich zum Erfolg führt. So gibt es Studien eines US-Programms zu Haitötungen, die vor etlichen Jahren vor Hawaii stattfanden. Diesen Ergebnissen zufolge gab es dort trotz der Keulung von rund 4500 Haien keine Veränderung bei der Zahl der Angriffe auf Menschen.


Meeresbiologe zweifelt am Erfolg

"Weiße Haie und Tigerhaie sind beide überaus mobile Arten. Eine begrenzte Tötung würde daher wahrscheinlich keine nachweisbare Veränderung erbringen hinsichtlich des ohnehin schon geringen Risikos, von ihnen gebissen zu werden", sagte der Meeresbiologe Carl Meyer von der Universität Hawaii jüngst im australischen Fernsehen.Tierschützer Petterfy weist noch auf ein weiteres Problem hin. "Es geht nicht darum, dass die Leute nicht wollen, dass Haiangriffe gestoppt werden. Aber diese riesigen Fleischköder vor der Küste können das Risiko eines Angriffs möglicherweise erhöhen." So könnten große Fischschwärme angelockt werden, die wiederum von Haien verfolgt würden.


"Ich habe nie dem Hai die Schuld gegeben"

Auch der Schwimmer Damon Kendrick spricht sich gegen die Jagd vor der Küste Western Australias aus. Sein Wort hat insofern Gewicht, weil er einst als 14-Jähriger beim Angriff eines Bullenhais einen Teil seines rechten Beins verlor. Kendrick ist der Ansicht, dass man nicht in die natürliche Ordnung des Meeres eingreifen dürfe."Ich habe nie dem Hai die Schuld gegeben", erzählt der junge Mann heute. "Damals ist die Population der Bullenhaie geradezu explodiert. Ein Grund war, dass zu jener Zeit aktiv Jagd auf Weiße Haie gemacht wurde. Dadurch, dass der größte Raubfisch quasi aus dem Rennen genommen wurde, entstand ein Vakuum. Dieses hat der Bullenhai dann gefüllt."

http://www.heute.de/jagd-auf-raubfische ... 28802.html



Wer gern seine Unterstützung gegen die Hai-Tötungsmaßnahmen
Ausdruck verleihen will, kann die Petition an die australische Regierung
von D.E.G.-Mitglied Barbara Wueringer, Elasmobanchierforscherin in
Australien, unterzeichnen:


http://www.change.org/petitions/the-aus ... e_petition

Natürlich habe ich selber die Petition unterzeichenet.
Ich würde mich riesig freuen wenn ihr es auch tut!

Vielen Dank und viele Grüße!

Benno
Stoppt die unkontrollierte Haifischerei! http://www.nolimitsnofuture.org/

Benutzeravatar
Michael-N
Beiträge: 458
Registriert: Do 10. Mai 2007, 18:09
STA: 6:35
DYN: 125
DNF: 80
CW: 62
cnf: 42
FIM: 38
Wohnort: Neustadt an der Weinstraße
Kontaktdaten:

Re: Umstrittene Jagd: Erster Hai in Australien getötet

Beitrag von Michael-N » Di 28. Jan 2014, 15:47

Getan
Ich habe das Bindeglied zwischen den Affen und den Menschen gefunden, ... wir sind es

Somniosus
Beiträge: 139
Registriert: Mo 19. Nov 2012, 09:13
DYN: 0
DNF: 0
CW: 0
cnf: 0
FIM: 0

Re: Umstrittene Jagd: Erster Hai in Australien getötet

Beitrag von Somniosus » Di 28. Jan 2014, 17:40

Cool!

Jede Stimmte zählt!
Stoppt die unkontrollierte Haifischerei! http://www.nolimitsnofuture.org/

Elba Björn
Beiträge: 69
Registriert: Di 1. Jan 2013, 11:33
DYN: 0
DNF: 0
CW: 0
cnf: 0
FIM: 0
Wohnort: Elba / Italien
Kontaktdaten:

Re: Umstrittene Jagd: Erster Hai in Australien getötet

Beitrag von Elba Björn » Di 4. Feb 2014, 10:07

Me too!
There is no gain with pain
www.you-freedive.com

Somniosus
Beiträge: 139
Registriert: Mo 19. Nov 2012, 09:13
DYN: 0
DNF: 0
CW: 0
cnf: 0
FIM: 0

Re: Umstrittene Jagd: Erster Hai in Australien getötet

Beitrag von Somniosus » Mo 10. Feb 2014, 13:34

Super, danke!

Vielleicht sieht man sich mal auf Elba ;)
Stoppt die unkontrollierte Haifischerei! http://www.nolimitsnofuture.org/

Benutzeravatar
blautaucher83
Beiträge: 910
Registriert: Mo 1. Jan 2007, 05:39
STA: 6:05
DYN: 137
DNF: 94
CW: 43
cnf: 36
FIM: 20
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Umstrittene Jagd: Erster Hai in Australien getötet

Beitrag von blautaucher83 » Di 11. Mär 2014, 21:26

erledigt
Bild

Somniosus
Beiträge: 139
Registriert: Mo 19. Nov 2012, 09:13
DYN: 0
DNF: 0
CW: 0
cnf: 0
FIM: 0

Re: Umstrittene Jagd: Erster Hai in Australien getötet

Beitrag von Somniosus » Fr 9. Mai 2014, 12:47

Vielen Dank!

Tiefseetaucher
Beiträge: 17
Registriert: Sa 15. Nov 2014, 11:58
DYN: 0
DNF: 0
CW: 0
cnf: 0
FIM: 0

Re: Umstrittene Jagd: Erster Hai in Australien getötet

Beitrag von Tiefseetaucher » So 16. Nov 2014, 11:38

Wow..danke fürs Aufklären.
Die Problematik war mir gar nicht so bewusst!

Gruß
Jan

Somniosus
Beiträge: 139
Registriert: Mo 19. Nov 2012, 09:13
DYN: 0
DNF: 0
CW: 0
cnf: 0
FIM: 0

Re: Umstrittene Jagd: Erster Hai in Australien getötet

Beitrag von Somniosus » Fr 28. Nov 2014, 13:37

Schön das du dich mit dem Thema auseinandergesetzt hast!
Stoppt die unkontrollierte Haifischerei! http://www.nolimitsnofuture.org/

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast